<<< ZURÜCK

logo - vilefalt mediation
buchcover

Gerade angesichts dieser, dem Problemgegenstand immanenten Beschaffenheit, kann der Wert des hier vorliegenden Buches gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Christine Mattl leistet in dem vorliegenden Werk wichtige Beiträge zum „Kartographieren“ des noch wenig systematisierten Forschungsfeldes. Durch ihre Arbeit wird Übersicht geschaffen und Orientierung geboten. Der Autorin gelingt es, die Vielfalt theoretischer wie empirischer Arbeiten zu sichten und in prägnanter Weise das Wesentliche zusammen zu fassen. Sie versteht es auch, den Finger auf die wunden Stellen zu legen und scheinbar gesicherte Forschungsergebnisse zu hinterfragen. Wer immer sich ein Bild des gegenwärtigen Wissensstandes verschaffen will, um weiter zu bauen, wird an dieser grundlegenden Arbeit nicht vorbei kommen. Und es bleibt für mich zu hoffen, dass die Autorin auf dem bereits beschrittenen Weg weiter arbeiten möge, weil ich mir davon weiteren Erkenntnisgewinn verspreche. Dieser käme nicht nur dem Forscherstreben, sondern auch der praktischen Problembewältigung gegenwärtiger interkultureller Konflikte zugute.
 
 
Univ.-Doz. Dr.rer.pol. habil. Friedrich Glasl



< ZURÜCK

das Buchcover als pdf >

Mag. Dr. Christine MATTL

Mediation für Wirtschaft und Familie
Trainings für Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation
Seminare für Konfliktmanagement und Mediation

Messerschmidtgasse 29
1180 Wien
0676 410 03 07
cm [at] vielfalt-mediation [dot] at